Project Description

Kredite an Unternehmen werden zunehmend auch von Finanzunternehmen vergeben, die keine Bank sind. Die realistische Bewertung solcher Nichtbanken wird zu einer wachsenden Herausforderung für private und institutionelle Investoren (z.B. Pensionskassen), aber auch für Asset Manager, Banken, Wirtschaftsprüfer und Aufsichtsbehörden. Das Projektziel ist daher die Entwicklung neuer Marktindizes und Analyseinstrumente zur zuverlässigen Bewertung von kreditvergebenden Nichtbanken.

Abstract

Die wachsende Bedeutung dieses Nichtbankensektors stellt nicht nur eine Chance dar, sondern impliziert auch Risiken hinsichtlich der Systemrelevanz. Daran knüpft sich die Frage einer realistischen Bewertung solcher Nichtbanken an. Private und institutionelle Investoren, aber auch Wirtschaftsprüfer und Aufsichtsbehörden benötigen geeignete Werkzeuge, um zum Beispiel mögliche Blasenbildungen rechtzeitig zu erkennen.
Das Hauptziel des DLX Projekts ist daher die Ermöglichung der Bewertung von Investitionen in solche kreditvergebenden Nichtbanken (sog. „Listed Debt“ Anlagen) mithilfe neuer Indizes und Analysetools. Die im Fokus des Projekts stehende „Listed Debt“ Anlageklasse ist noch sehr jung und wissenschaftlich bisher kaum untersucht. Der Innovationsgehalt des Projekts liegt daher zum einen in der Erarbeitung einer bisher nicht verfügbaren Datengrundlage und der damit ermöglichten Entwicklung einer neuen Kategorisierung der relevanten Unternehmen und der Datenanalyse. Zum anderen ermöglicht das Projekt dem Umsetzungspartner LPX die Entwicklung innovativer finanztechnischer Produkte und Services, die am globalen Markt nachgefragt, aber noch nicht angeboten werden.

Project Details

Coordinator: 
Prof. Karl Schmedders
Partners: 
Universität Zürich, Institut für Betriebswirtschaftslehre, CH
LPX AG, CH
Contact: 
Duration: 
01.11.2016 - 30.04.2018
Budget: 
CHF 574'807
Our Services: 
Proposal Writing
Funding Programme: 
  • Kommission für Technologie und Innovation KTI
Area: 
Economics